Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Bleibe immer auf dem neuesten Stand!

 facebook.com/DieLinkeOS

twitter.com/LinksfraktionOS



 

„Kämpft gegen den Krieg!“

Hunderttausend sagten doch: „Warum gerade ich?“ (E. Fried)

Wir sagen: Weil jeder für diesen Kampf gebraucht wird!

Wir nehmen Abschied von unserem Genossen

        Prof. em Dr. Peter Marchal

Seit 2013 hat Peter Marchal als Kreisverbandsvorsitzender in Osnabrück mit seiner ruhigen, ausgleichenden Art den Kreisverband zusammengehalten und darüber hinaus gewirkt.

Dafür sagen wir Danke.

DIE LINKE. Kreisverband und Fraktion Stadt Osnabrück: Giesela Brandes-Steggewentz, Heidi Reichinnek, Christa Westerwieder-Barros, Henry Gehrs, Lukas Foppe, Sara Taimouri, DIE LINKE. BO Georgsmarienhütte, DIE LINKE. Gemeinderat Bohmte, DIE LINKE. Stadtrat Bramsche, Hunno Hochberger, Josef Riepe


 

Besuch von der Stadtbahninitiative

Thema der Mitgliederversammlung der Partei Die Linke Ende Juni war diesmal, wie der ÖPNV weiterentwickelt werden kann, nachdem das Ende des Autobooms abzusehen ist.

Dazu hatte der Vorstand die Fachleute von der Stadtbahninitiative Osnabrück eingeladen. Thomas Milewski machte in seinem Vortrag klar, was für eine Straßenbahn, etwa zwischen Belm und Hellern, spricht: der Fahrkomfort auf Schienen, die viel höhere Kapazität, die rund 145 PKW ersetzt, die Schonung der Umwelt. Er argumentierte mit Beispielen aus der Osnabrücker Partnerstadt Angers sowie Würzburg, wo es gelang, weit mehr als 8,2 Prozent (Anteil in Osnabrück) zum ÖPNV zu verlagern.

Andere Mitstreiter der Stadtbahninitiative sprangen ihm bei: Es gebe genügend finanzielle Anreize vom Land, vom Bund oder von der EU, die 75 Prozent und mehr der Investitionskosten für eine Straßenbahn ausmachten. In der Diskussion wurde bezweifelt, daß Elektrobusse eine Lösung darstellen. Auch wurden die vergleichsweise hohen und ständig steigenden Fahrpreise der Stadtwerke kritisiert.

Abschließend versprachen die beiden Ratsfrauen der Partei Die Linke, Giesela Brandes-Steggewentz und Heidi Reichinnek, sich im Rat entsprechend einzusetzen. Es gelte, „dicke Bretter“ zu bohren, zumal in Osnabrück eine Neuorientierung viel Zeit brauche, sofern sie überhaupt gelänge.


 

„Osnabrück ist bunt“ am 19.März

Aktion gegen Rassismus und Sexismus jedweder Herkunft und Couleur mittags zwischen Jürgensort und Nikolaiort in Osnabrück. Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus„nach Köln“ an Silvester und den Landtagswahlen am 13.März.


 

Wahlen 2017

Ergebnis Die Linke bei der Bundestagswahl am 24.9.2017

Bundesweit: 9,2 %

Niedersachen: 6,5 %

Osnabrück-Stadt Zweitstimmen WK 39: 9,9 %

 

Ergebnis Die Linke bei der Landtagswahl am 15.10.2017

Niedersachsen: 4,5 %

WK 77 (Osnabrück-Ost) 7,2 % Zweitstimmen (plus 3,2 %)

WK 78 (Osnabrück-West) 7,1 % (plus 3,5 %)